Schwarz-Weiß-Gebäck zubereiten

60 Minuten (Kühlzeit mind. 60 Minuten), Schwierigkeit medium

Schwarz-Weiß-Gebäck zubereiten

Schwarz-Weiß-Gebäck zubereiten

Kategorien

Zutaten

Für 30 bis 40 Stück

Vorgehen

Das Mehl mit dem Zucker und Salz in eine Schüssel geben, gut vermengen und auf die Arbeitsfläche häufeln. In der Mitte eine Mulde formen und die kalte Butter in Stücken hinein geben. Mit einem Teigschaber von der Mitte aus alles gut durchhacken. Wieder eine Mulde formen und in die Mitte in Ei geben. Nochmals mit dem Teigschaber hacken und alles vermengen, dann zügig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr auf der Arbeitsfläche klebt. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte das Kakaopulver kneten. Den schwarzen und den weißen Teig jeweils in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Zum Formen die Teige jeweils in zwei Hälften teilen und rechteckig formen. Leicht bemehlt mit dem Küchenholz etwa 1 cm dünn ausrollen. In ca. 1 cm dünne Streifen schneiden. Jeweils 4 Teigstreifen (nach Belieben auch anders gemustert) im Schachbrettmuster aufeinander legen und mit Eiweiß bestrichen aneinander kleben. Abgedeckt kalt stellen.

Für Schwarzweiß-Schnecken den restlichen Teig dünn und etwa gleich groß ausrollen. Beide mit Eiweiß bestreichen und aufeinander legen. Eng einrollen, so dass ein Schneckenmuster entsteht. Mit Mehl bestauben und zu einer Rolle formen. Anschließend die ungleichmäßigen Enden abschneiden, die Rolle halbieren und ebenfalls abgedeckt etwa 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Beide Teigstücke in jeweils ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten knusprig backen.

Weitere ähnliche Rezepte

Artikel von Interesse