Buttermilk Biscuits

40 Minuten (Kühlzeit ca. 15 Minuten), Schwierigkeit medium

Buttermilk Biscuits

Kategorien

Zutaten

Für 12 Stück, ca.

Vorgehen

Das Mehl mit dem Salz, dem Backpulver und Natron in eine Rührschüssel füllen und gut vermengen. Das Shortening mit den Fingerspitzen möglichst zügig untermengen. Anschließend die kalte Butter genauso, bis eine bröselige Masse entstanden ist. Abgedeckt ca. 15 Minuten kalt stellen.

Währenddessen das Backblech mit Backtrennspray fetten. Den Ofen auf 220°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

Die Buttermilch zur Mehlmischung gießen. Die Flüssigkeit zunächst mit einer Gabel unter die Brösel mengen, aber nur so lange bis die trockenen Zutaten feucht sind. Daraus mit bemehlten Händen eine Kugel formen und auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen. Nicht zu lange, damit der Teig blättrig aufgehen kann. Zu einem etwa 6 mm dünnen Rechteck auswellen. Ein Drittel über den Teig legen und das andere Drittel darüber schlagen. Den Teig wieder ausrollen und den Faltvorgang wiederholen.

Dadurch entsteht die typische Blättrigkeit, die das Gebäck locker und luftig werden lässt.

Kreise in der gewünschten Größe ausstechen (z. B. mit einem Glas oder einem Rind, ca. 7 cm Durchmesser) und auf das vorbereitete Blech legen. Mit geschmolzener Butter bestrichen, backen Sie die Brötchen im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten goldbraun.

Vor dem Servieren noch etwa 10 Minuten leicht abkühlen lassen.

Weitere ähnliche Rezepte

Artikel von Interesse